Linux / Linux / Konfiguration

Konfiguration

Nach einer Neuinstallation sollten noch einige wichtige Konfigurationsschritte ausgeführt und Pakete installiert bzw. deinstalliert werden, um ein einigermaßen brauchbares System hervorzubringen.

System

Nicht unterstützte Aktualisierungen

Folgende Schritte ausführen, um auf nützliche bzw. unabkömmliche Software zugreifen zu können (wie z.B. yakuake).

Systemeinstellungen | Softwareverwaltung | Einstellungen
Quellen bearbeiten | Aktualisierungen | 
Nicht unterstützte Aktualisierungen √
Anfrage bestätigen (Neu laden)

Upgrade

Nach der Neuinstallation sollte man nicht warten bis Upgrade-Vorschläge auftauchen, sondern sollte selbst Hand an legen.

sudo apt-get upgrade

Kwallet importieren

Falls sie bereits auf einer älteren KDE-Version kwallet genutzt haben können sie die alten Passwörter wiederherstellen, indem sie die Datei ~/.kde/share/apps/kwallet/kdewallet.kwl mit der alten überschreiben oder die alte digitale Brieftasche mit der neuen wie folgt zusammenführen:

Dienstprogramm für Digitale Brieftasche öffnen | 
Brieftasche auswählen | Datei | Digitale Brieftaschen zusammenführen ... 
| alte .kwl-Datei auswählen

Erstere Methode wird erst nach einer Neuinstallation oder der Zusammenführung der eben überschriebenen kwl-Datei wirksam.

Fehlerbehandlung

Grub bietet zu viele Linux-Kernel zur Auswahl

Bei den regelmäßigen Systemaktualisierungen werden auch neue Kernel-Versionen installiert, die sich im Grub-Menü einnisten und mir der Zeit den Überblick erschweren; vor allem wenn nebenbei auch andere Distributionen oder Betriebssysteme installiert sind. Für das Löschen einzelner Kernel-Versionen eignet sich das Programm aptitude in.

sudo aptitude

Nach „linux-image” suchen und die unerwünschten Linux-Versionen löschen.

Autor: behalx
Erstellt am: 06.02.2011
Zuletzt modifiziert: 25.01.2017
Lizenz:
Creative Commons License