Sprachen / SQL / Einführung

Einfuehrung

SQL
sql.png
Basisdaten
Erscheinungsjahr: 1974
entworfen von: Donald D. Chamberlin, Raymond F. Boyce
Entwickler: IBM
Aktuelle Version: SQL:2008
Merkmale: deskriptiv, prozedural, streng relational vollständig
Einflüsse: Datalog
Beeinflusste: CQL, LINQ, Windows PowerShell
SQL ex

Definition

SQL steht für Structured Query Language. Es handelt sich um eine Datenbanksprache zur Definition, Abfrage und Manipulation von Daten in einer relationalen Datenbank. SQL wird von fast allen gängigen Datenbanksystemen unterstützt und ist von ANSI wiki standardisiert. SQL ist streng relational vollständig, deskriptiv aber auch prozedural. Die Bezeichnung SQL leitet sich vom Vorgänger SEQUEL (Structured English Query Language) ab. Wie die Vorgängerbezeichnung bereits impliziert, ist die Syntax an die englische Umgangssprache angelehnt (Bsp.: insert into TABLE values (1,2,3)).

Die ursprüngliche Idee war es diese Sprache benutzerfreundlich und einfach zu halten. SQL war zu Beginn eine rein deskriptive Sprache, wobei jedoch im Laufe der Entwicklung immer mehr prozedurale Elemente (z.B. aus der relationalen Algebra) hinzugefügt wurden, weswegen SQL in diesem Sinne eine Art Zwittersprache ist.

MySQL

MySQL ist ein plattformunabhängiges und relationales Datenbank-Management-System (DBMS). Es ist als Open-Source-Software sowie als kommerzielle Enterpriseversion verfügbar. MySQL eignet sich insbesondere hervorragend als Back-End für Websites und bildet von daher die Grundlage für viele dynamische Webauftritte. MySQL ist Multi-User-und Multi-Tasking-fähig und bewältigt auch große Datenmengen schnell. Es erfüllt weitestgehend alle Voraussetzungen (ab Version 5.0) des SQL3-Standards (1999).

Autor: behalx
Erstellt am: 01.01.2010
Zuletzt modifiziert: 15.05.2011
Lizenz:
Creative Commons License